Neue Selbsterfahrungsgruppe

Diese Selbsterfahrungsgruppe ist eine Möglichkeit für Menschen, wieder zu sich zu finden, sich im Kontakt mehr zu spüren und zu zeigen. Ich lade Sie ein, auf der Basis wechselseitigen Respekts und Wertschätzung im jeweiligen gegenwärtigen Moment- im Hier und Jetzt- Erfahrungen zu machen. Ihnen wird bewusster, was Sie antreibt oder hindert, immer mehr zu dem Menschen zu werden, der für sich entscheidet, was ihm gut tut; der auswählt, was er für sich selbst will; der spontaner, lebendiger und mit sich glücklicher wird; der zu seiner Person stehen kann und dafür die Verantwortung übernimmt.

Die Gruppe bietet Ihnen einen sicheren Rahmen, sich zwischenmenschlich zu erleben, zu erproben und zu verstehen.

Sie haben die Möglichkeit, Ihre Gefühle, Bedürfnisse und Sehnsüchte deutlicher wahrzunehmen und auszudrücken. In lebendiger Begegnung mit sich und Anderen liegt das Potenzial für innere Veränderungsprozesse. Angeregt durch die Vielfalt gestalttherapeutischer Methoden kann Verschüttetes wieder entdeckt und Neues ausprobiert werden. Anteile Ihrer Persönlichkeit, mit denen Sie unzufrieden sind oder die Sie bisher abgelehnt haben, können in ihrer gegenwärtigen Wirkung angeschaut werden. Letztendlich begeben Sie sich auf den Weg, sich „mit allem“ anzunehmen, was Sie als Mensch ausmacht.

Wir halten in unserem Alltag verschiedene Belastungen aus, wie etwa berufliche Tätigkeit, hohe Verantwortung, zwischenmenschliche Konflikte und nicht zuletzt gesellschaftliche Anforderungen. Der Mehrzahl gelingt es, die Herausforderungen des Alltags zu meistern und mit ihren Themen fertig zu werden. Gelegentlich kommt es dennoch zu ernsthaften Krisen, etwa durch Krankheit, Trennungen und Scheidungen, durch finanzielle Sorgen, Auszug der Kinder und viele andere belastende Situationen. Diesen Tiefpunkten stehen einige hilflos gegenüber.

Viele Menschen widmen sich ganz ihrem Beruf und sind in Gedanken dauernd bei ihrem Umfeld und nicht bei sich selbst.
Selbst in ihrer Freizeit sind sie immer per Handy erreichbar, sodass sie nie abschalten und Distanz gewinnen. Sie verlieren sich selbst aus dem Blick. Dadurch werden sie jedoch blind für Belastungen, Risiken und Anzeichen von Überforderung und Krankheit, die der Alltag mit sich bringt und die sie eben nicht aus eigener Kraft bewältigen können. Sie hoffen darauf, dass ihre Probleme mit der Zeit von selbst weggehen. Auch Scham, Angst vor Verlust von Status und Ruf, der Griff zu Alkohol und Medikamenten oder die Überzeugung, immer stark sein zu müssen und keine Schwäche zeigen zu dürfen, tragen dazu bei, dass sie krank werden.

Die Menschen sind oft Einzelkämpfer, ob im Beruf oder in der Freizeit. Es fehlt ihnen in der Regel ein Gegenüber, mit denen sie sich austauschen oder ihre Verantwortung und Belastung teilen können. Doch selbst wenn es daran nicht mangelt, scheut man sich meist davor, den Anderen anzusprechen, wenn man erkennt, dass es ihm nicht gut geht.

Dadurch tragen sie ein erhöhtes Risiko, an Burnout, Depressionen und Ängsten zu erkranken. Sie verlieren ihr Interesse an ihrem Beruf und vernachlässigen ihr Privatleben.

Während die Fürsorge und Verantwortung für andere meistens eine Selbstverständlichkeit ist, hapert es jedoch an der Selbstfürsorge. Gerade diese sollte oberste Priorität haben, da sie die Basis für alles andere ist. Selbstfürsorge ist nicht etwas, das man kurz nebenbei macht, wenn gerade mal ein bisschen Zeit ist, sondern sollte ein fester Bestandteil des Lebens sein. Mehr Aufmerksamkeit und Bewusstsein des eigenen ICHs, sowie persönliche Selbstfürsorge sollte ein fester Bestandteil des Lebens sein.

Werden die Themen, die uns beschäftigen jedoch verdrängt, ignoriert oder nicht gelöst, kann sich das negativ auf das Wohlbefinden auswirken. Aktive, ständige Selbstfürsorge kann dabei helfen, die berufliche Leistungsfähigkeit zu erhalten, die Lebensqualität zu verbessern und schädigende Einflüsse, Stress und Burnout langfristig zu verhindern.

Die Gruppe kann als eine äußerst wirksame Form der Selbstfürsorge helfen, innerhalb einer Gruppe fällt es Menschen leichter zu erkennen und zu verändern, was sie im alltäglichen Umfeld als schwierig empfinden. Dadurch werden Erfahrungen gemacht, die eine Veränderung im Verhalten ermöglicht. Viele interessierte Menschen können sich anfangs nicht viel unter einer Gruppe vorstellen; sie sind unsicher, was sie erwartet, und wollen wissen, wie das genau funktioniert. Sie finden hier den Austausch mit anderen und lernen neue Sichtweisen auf Ihre Themen kennen.

Die Gruppentreffen finden insgesamt 6 Mal statt.
Kosten: € 120,00.
Anmeldungen telefonisch: 02722 – 8089923
oder per Mail: info@psychotherapie-hallschmied.de.

Termine:

  • 06.09.2017
  • 20.09.2017
  • 11.10.2017
  • 25.10.2017
  • 08.11.2017
  • 22.11.2017